afd logo

Vereinsinformationen (27.01.2004)

Autorin:

Bericht zur Mitgliederversammlung vom 23.01.2004

Fast 100 Mitglieder und Besucher konnte der Archäologische Förderverein Duppach bei seiner Mitgliederversammlung am 23. Januar in Steffeln begrüßen. Diese erfreuliche Resonanz zeigt das große öffentliche Interesse an den Ausgrabungen in Duppach-Weiermühle.

Erstaunlich ist ebenfalls, dass der Verein bereits ein halbes Jahr nach der Gründungsversammlung 102 Mitglieder verzeichnen kann.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt der Versammlung stellte die Grabung 2004 und deren Finanzierung dar. Nachdem die Ortsgemeinde Duppach einen Antrag auf Vereinsförderung im November 2003 einstimmig ablehnte, da es sich nicht um einen ortsüblichen Verein handeln würde, hofft der Förderverein, dass die Verbandsgemeinde Gerolstein sich – wie auch in den vergangenen Jahren – an den Sachkosten der Grabung beteiligt.

Die Hauptfinanzierung der weiterführenden Grabung soll wiederum durch verschiedene Stiftungen erfolgen, die deutschlandweit kulturhistorische Maßnahmen unterstützen.

Parallel zur Grabung 2004 wird der Archäologische Förderverein, gemeinsam mit dem Rheinischen Landesmuseum Trier, an verschiedenen Orten, beginnend in Gerolstein, Ergebnisse der Grabung mit Originalfunden präsentieren. Auch wird es während der Ausgrabung wieder einen Tag der Offenen Tür geben. Dort können sich Interessierte übe den Stand der Ausgrabung informieren.

In diesem Jahr werden außerdem zwei Fahrten angeboten. Die erste Fahrt führt nach Trier in das Rheinische Landesmuseum zur Ausstellungseröffnung Forum 04 am 28.03.2004. In dieser Ausstellung werden u. a. besondere Fundstücke der vergangenen 2 Jahre aus Duppach-Weiermühle gezeigt. Die zweite Fahrt ist für Anfang Oktober zur römischen Villa von Borg, unter fachkundiger Führung, vorgesehen.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung informierte Peter Henrich in einem Vortrag über erste Auswertungen und Ergebnisse der Ausgrabung 2003.

Informationen zu den verschiedenen Angeboten des Fördervereins werden rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben.

Gelesen 2917 mal Stand: 09.01.2015

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.