afd logo

Die Villa Sarabodis und ein römisches Museum für den Kaiser

Autorin:
Dr.Peter Henrich mit Schulungsteilnehmern im Museum Dr.Peter Henrich mit Schulungsteilnehmern im Museum AFVD/Maria Surges

Für Gerolstein war es schon ein ganz besonderes Ereignis, als sich am 15.10.1913 Kaiser Willhelm II die Ehre gab und die Erlöserkirche, die Villa Sarabodis und das Museum besuchte. Dokumente, Fotos und viele Exponate die bei den Ausgrabungen in der Villa Sarabodis und auf dem Judekirchhof gefunden wurden würdigen diesen Besuch und die Leidenschaft des Kaisers für die Archäologie.

Schon seit vielen Jahren werden Führungen in der Erlöserkirche, der Villa Sarabodis und dem Museum angeboten. Auf Initiative von Dr. Bitschene sollen - unter Leitung der TW Gerolsteiner Land - nun außerhalb dieser Führungen interessierten Gästen die Möglichkeit geboten werden, das Museum und die Villa Sarabodis zu besichtigen. Hierfür wurde der Archäologische Förderverein Duppach e.V. um Unterstützung gebeten. Dank mehrerer Mitglieder die bereit sind während der Öffnungszeiten im Museum als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen, konnte diese zugesagt werden.

Mit einer speziellen Schulung - ein praktischer Teil im Museum sowie ein theoretischer Teil im Rathaus - hat Dr. Peter Henrich die erforderlichen Grundlagen für die Teilnehmer geschaffen. Besondes während der Stunden im Museum machte Dr. Henrich deutlich, dass sich im Laufe der Jahre doch einige Mythen und Unwahrheiten eingeschlichen haben. Im Rahmen der Schulung präsentierte und erklärte die die Exponate in den Vitrinen, die römische Geschichte in und um Gerolstein und korrigierte natürlich die oben angesprochenen Fehler. Die Wintermonate sollen nun genutzt werden die wunderschönen Vitrinen aus der Zeit von Kaiser Wilhelm neu zu sortieren.

Vorab werden nun zusätzlich zu den Zeiten in denen das Museum mit gleichzeitiger Führung in der Erlöserkirche (Mittwoch und Samstag um 11 und 15 Uhr) geöffnet ist, weitere Öffnungszeiten für das Museum und die Villa Sarabodis angeboten:

Montag, Dienstag und Freitag jeweils von 14.00 - 16.00 Uhr. Führungen außerhalb dieser Zeiten für Gruppen können bei der TW Gerolsteiner Land angefragt werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Wir freuen uns, dass dieses Kleinod und älteste Museum in der Vulkaneifel damit an zusätzlichen Tagen für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

 

Gelesen 574 mal Stand: 28.06.2018
Mehr in dieser Kategorie: « Bericht Mitgliederversammlung 2016
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen